Feine Seide, grobes Linnen

Feine Seide, grobes Linnen
Der November legt sein Tuch über Stadt und Land.
Hüllt zart die Bäume heut in Gespinst
reißt morgen rau den Rauch von den Kaminen.

Schenk ihm dein Herz, ergib dich
Ist wenig Zeit.
Die Schneebeeren wissen vom kommenden Weiß