Provence – ein Reisebericht

Moderne Liebeslyrik und beeindruckende Bilder in einer ansprechenden Kollektion 

In zwölf Gedichten und Fotografien werden die magischen Orte zwischen Mittelmeer und Alpen zu Metaphern der Liebe auf einer Reise durch die Jahre mit- und zueinander.

Alle Gedichte und Fotografien der Kollektion finden Sie hier.

Lebenslinien

Am Waldrand an der Route Quinson
Am Waldrand an der Route Quinson

Wir haben der Zeit uns
unsere Lebenslinien abgetrotzt
Jahrring um Jahrring
Die Wellen und Falten in Holz geschrieben
Höhen und Tiefen

Du bist der Stamm, der unsere Liebe trägt
ich bin die Borke gegen Feuer und Eis

Achtsame Fühler

Antennen in  Les Rouvieres, Provence
Route de Montmeyan, Les Gillets, Provence

Wir wollen, wünschen und sehnen
streben und fürchten allein

Mit feinen Antennen und Drähten
behalten wir uns im Augenmerk
im Gespür – wie achtsame Fühler
einander wie Hände und Sinne

Du hältst die Verbindung
ich trag meine Funken zu dir

Du bist mein Weg

Brücke über den Verdon bei Quinson
Brücke über den Verdon bei Quinson

Du bist mein Weg
Du führst mich über ödes Land
von Quell zu Quell

Ich bin dein wilder Strom
Hast mich genommen, wild und rau
und mich geborgen, matt und verzagt

Du bist mein Tal
An deinen tiefen Flanken ist Ruhe und Halt

Du meine Veste

Im Kreuzgang der Abbaye Silvacane
Im Kreuzgang der Abbaye Silvacane

Du meine Veste
in deiner Zartheit meine Burg
Du bist die Wehr, die mich behütet und beschützt

Ich bin der Schlußstein deiner sanften Bögen
die erste Fuge für ein Fundament
ein letzter Ziegel hoch auf deinen hohen Zinnen

Ich bin der zage Rosenhag, der sich im Abendwind
an deine sonnenwarmen Mauern lehnt

Du bist mein Mund

Figur in Salernes, Provence
Figur in Salernes, Provence

Du bist mein Mund, der nach dir ruft
Mein Auge, das dich sucht
Du bist mein Ohr, das deinen Herzschlag hört

Ich bin der Klang in deiner Melodie
Der Seher deiner Schau
Ich bin es Wort für Wort

Abendstimmung

Heideschnecken vor Les Rouvieres
Heideschnecken am Ampfer – vor Les Rouvieres

Die Kosmen sind verblüht
die Universen haben sich in ihr Schneckenhaus zurückgezogen.

Sind nur noch du und ich
aneinandergelehnt