Der Schwanz des Friseurs

Der Schwanz des Friseurs
– herrgott es ist ein Männersalon
keins der jungen Dinger die Rasur nur intim
Nasenhaare auch und Ohren, Nackenflaum

ist meine Schulter, mir zum Anlehnen
für die einsamen Herzen mit den Scherenhänden

Johann Seidl 05/2013

Interferenzen

du verläßt mich, sagst du, demnächst,
In Kreisen als den geometrischen Ort aller
Enttäuschung in dem eine gegebene Liebe
unter einem unversehrten Winkel erscheint

bizarre Logik der Formel Gluckstein

Die Möwen auch und die flachen Kiesel, wir
sind nur unbedacht und werfen glitzernde Interferenzen
von einem Augenblick zum anderen

Johann Seidl, 5/2013