Fenster zum Hof

Ich berühre das Fenster und blicke in den Hof. Die Zeit läuft.
Menschen wie in Langzeitbelichtung, die Bäume breite, grüne Flächen – der Wind, das Rot der Trümmer teils verwaschen.
Ich nehme die Hand vom Glas. Stopp. Rechts öffnet eine eingestürzte Mauer den Blick in den Himmel und zu den alten Pappeln des Parks. Frauen sortieren die noch brauchbaren roten Ziegel aus und bearbeiten sie für die Wiederverwertung.
Der Innenhof ist teilweise schon geräumt. Bettlaken blähen sich auf improvisierten Wäscheleinen, ein alter Mann sitzt auf den Steinen und schaukelt einen Kinderwagen – Wiederaufbau, Juni ’47.
Fenster zum Hof weiterlesen

Rising Star

„Bislang ist die Frage von Zeitreisen offen.
Ich werde darauf jedoch nicht wetten.
Mein Gegner könnte ja den unfairen Vorteil haben,
die Zukunft zu kennen.” Stephen Hawking

Ausrüstung, Wohncontainer und Nahrungspakete poppten in der Savannenlandschaft auf. Erst danach materialisierten die drei Mitglieder des Explorationsteams.
“Ellen, auf elf Uhr!” Karl flüsterte gepresst. Ellen erfasste eine Gruppe Raubkatzen am Dradis.
“Löwen, sie haben uns nicht bemerkt. Sind in Bewegung, trollen sich von uns weg.”
Nach ein paar Minuten war das Rudel am Horizont verschwunden, das Team atmete auf. Es hätte schlimmer kommen können.

Vor ihnen öffnete sich einer der vielen Eingänge zu den Sterkfontein-Höhlen. Das ausgedehnte Höhlensystem lag 50 km nordwestlich von dem, was dereinst Johannisburg werden wird – oder war, je nach Sichtweise.

“Mailin”, Ellen deutete auf das Messgerät an der Hand der Chinesin, “wie sind unsere Zeitparameter?” Mailin glich die Anzeigen ab.
“Abweichung von plus 5%, das sind 80.000 Jahre weiter zeitab.”
“Nicht optimal”, brummte Karl, “aber noch im Rahmen”.
Rising Star weiterlesen